Sie befinden sich hier: -> Trockenbau
unsere Philosophie
 
Fassadensanierung
Wärmedämmung
Schimmelsanierung
Malerarbeiten
Tapezierarbeiten
Trockenbau
Bodenbeläge
Graffitibeseitigung
 
Winterarbeit
Winterarbeit
Winterarbeit
 
Kontkt zu Malermeister Hilgers
Impressum

 

 

Musterobjekte oder eigene
Fotos gestalten:


KONTAKT:


Malerbetrieb Hilgers
Inh. Alexander Dohmen
Malermeister
Hunsrückstraße 28
41239 Mönchengladbach
Telefon: 02166 44 28 5
Fax: 02166 61 42 37
E-mail:
info@malermeister-hilgers.de
Internet:
www.malermeister-hilgers.de

Trockenbau

TrockenbauModerne Wände in zeitgemäßer Trockenbauweise sind schneller erstellt, kostengünstiger zu fertigen und schützen besser vor Feuchtigkeit, Schall und Brand als traditionelle Massivwände.
Auch in punkto Gestaltungsmöglichkeiten erfüllen sie hervorragend die Anforderungen moderner Architektur.
Dass unseren vier Wänden und auch denen unserer Mitmenschen schon immer ganz besondere Bedeutung zukommt, ist unbestritten. Wände begrenzen unsere Wohn- und Arbeitsräume, schaffen und bewahren Eigentum und Individualität, schützen vor Blicken, vor Kälte, Schall und Hitze und bieten darüber hinaus wirksamen Brandschutz.

Deshalb fertigen wir unsere Wände aus dem jeweils best geeigneten Material. Bei Innenwänden von öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäuden sowie bei größeren Wohnhäusern hat sich dabei die Gipsplatte in Verbindung mit der Trockenbautechnik dieses Prädikat erobert.

TrockenbauDie rasante wirtschaftliche Entwicklung im Bauwesen bis hin zu den modernen Großbauten unserer Tage wurde durch die nunmehr jährlich in Millionen Quadratmetern vollautomatisch hergestellten Gipsplatten erreicht. Die Rigips-Platte stand dazu Pate und gilt seither als Synonym für alle Gipsplatten.

Ermöglicht wurde die rationelle Bauweise durch das Einbinden des Trockenbaus in das DIN-Regelwerk von 1969 mit seinen nachfolgenden Normungen von Brand-, Wärme- und Schallschutz sowie durch ständige Innovationen in Produkten und Systemen, an denen Rigips ganz wesentlichen Anteil hat.

Aber egal an welchem Einsatzort, ob Trennwand mit Holz- oder Metallständerwerk, Vorsatzschale oder Trockenputz, geschwungen gestaltete Konstruktionen und spezielle Feuchtraumkonstruktionen mit Tragständern für Sanitärgeräte oder aber Spezialwände mit Schall-, Brand- oder Strahlenschutz - immer prägt der Baustoff Gips bis heute die Entwicklung aller größeren Trockenbau-Gewerke.

Quelle: Text/Bild: Saint-Gobain Rigips GmbH Düsseldorf